Home » Software » BioIDs biometrischer Authentifizierungs-Service sichert die tatsächliche Anwesenheit von Online Nutzern bei vollem Datenschutz

BioIDs biometrischer Authentifizierungs-Service sichert die tatsächliche Anwesenheit von Online Nutzern bei vollem Datenschutz




Vorbereitung auf die Datenschutzregelungen der EU-DSGVO

Speziell durch die aufkommende EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gewinnt das Thema Datenschutz für in Europa agierende Unternehmen an Wichtigkeit. BioID unterstützt seine Kunden und ihre integrierten Lösungen dabei, die nötigen Standards einzuhalten und gemäß den Datenschutzregelungen zu agieren. BioIDs Service bietet zusätzlich zu den Vorteilen des Cloud Computing wie der Skalierbarkeit und Kosteneffizienz deshalb mit deutschen Rechenzentren für alle einen Mehrwert, die von einer der am besten ausgebauten Infrastrukturen der Welt profitieren wollen. Speziell für Firmen, die den strengen deutschen Datenschutzregeln unterworfen sind, bietet BioID nun die Möglichkeit, ihre Daten ausschließlich in deutschen Rechenzentren vom T-Systems verarbeiten zu lassen.

BioID sichert Datenschutz

Im Fokus der Entwicklung der Gesichts-, Augen- und Stimmerkennung von BioID stehen neben der Genauigkeit besonders Datenschutz und Datensicherheit. BioID kombiniert verschiedene Elemente von Datensicherheit, indem geschützte und der EU-DSGVO unterliegende Rechenzentren sowie je nach Kundenanforderung öffentliche und private Clouds angeboten werden. Außerdem sorgt der anonyme Authentifizierungsprozess in Kombination mit der patentierten Lebenderkennung für einen starken Datenschutz bei Online-Dienstanbietern, die Biometrie in ihre Prozesse integrieren. Das erzeugt Sicherheit und Anonymität, sodass sich die Gesichts-, Augen- und Stimmerkennung von BioID besonders für sicherheitskritische oder auf Datenschutz fokussierte Anwendungen eignen.

“Wir verstehen, wie wichtig und herausfordernd sich Datenschutz und Datensicherheit für Firmen und Individuen gestalten. Deshalb sorgen wir ständig dafür, dass unser Service noch sicherer und bequemer anzuwenden ist,” sagt Ho Chang, BioID CEO. “Die Verarbeitung von ausschließlich anonymisierten Daten sowie die Speicherung dieser innerhalb Deutschlands in deutschen Rechenzentren, die der EU-DSGVO unterliegen, sind deshalb natürliche Schritte zur Sicherung unserer biometrischen Erkennung.”

Anonyme Gesichtserkennung

Die anonyme Erkennung mit dem BioID Web Service (BWS) funktioniert vollkommen ohne persönliche Daten. Um den Service der biometrischen Authentifizierung durchzuführen, braucht die Software lediglich die mathematische Repräsentation der Merkmale einer Person. Diese abstrakte binäre Zahlenkombination kann nicht zurück in ein Foto verwandelt werden und wird aus Datenschutzgründen statt des Bildes gespeichert. Da diese Daten nicht mit Namen oder anderen persönlichen Daten in Verbindung gebracht werden, ermöglicht BioID eine anonyme Erkennung, die die Anwesenheit des Benutzers sicherstellt.





Posted by on 7. November 2017. Filed under Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Archive

© 2018 So-Co-IT. All Rights Reserved. Log in - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de